Lebenstraum?

von 0 3

Vor kurzem habe ich in Sheffield gearbeitet. Am letzten Tag bestellte ich mir ein Taxi zum Bahnhof. Der gesprächige Taxifahrer, schätzungsweise um die 50 Jahre alt, erzählte mir von diesem und jenem. Und er verriet mir seinen Lebenstraum: eine Reise nach Alaska. Doch dazu werde er leider nie das Geld zusammensparen können. Obwohl er meistens nur alle zwei Wochen einen Tag frei hat, reicht sein Verdienst nur knapp zum Leben. Wir schwiegen eine Weile und ließen wohl beide Alaska vor unserem inneren Auge entstehen. Er schaue sich viele Filme und Bücher über Alaska an, fügte er dann noch hinzu. Es berührte mich, wie er an seinem Traum festhält.

Schließlich fragte er mich: „What do you enjoy?“ Mir fiel spontan nichts ein und ich redete mich damit heraus, dass mich meine Arbeit so ausfülle, dass ich kein Hobby brauche. Daraufhin wollte er natürlich wissen, welchen Beruf ich ausübe. Wenn man dann erzählt, dass man Filme macht, ist das für die meisten Menschen so interessant, dass das Ursprungsthema verloren geht. Ich habe nachher noch überlegt, dass ich es liebe, im Sommer draußen zu schwimmen, und Yoga genieße – aber ob das wohl reicht?

Lebenstraum Luftballons

Welchen Traum träume ich? Was möchte ich unbedingt einmal machen, was möchte ich unbedingt einmal erleben? Ich weiß es nicht. Vielleicht ist mein Lebenstraum tiefer verborgen und ich habe ihn nur noch nicht entdeckt. Muss ich überhaupt einen haben?

 

 

3

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.