Wie beginnt euer Tag?

von 0 2

YogaFL

Ich bin schon seit Jahren nicht mehr vom Wecker oder demHandy geweckt worden. Sondern von einer Tasse Tee, die mir ans Bett gebracht wird. Nein, ich wohne nicht mehr bei meiner Mutter oder gar im Hotel. Den Tee bringt mir der Mann, mit dem ich zusammenlebe. Er steht furchtbar früh auf, weil er beruflich was völlig anderes macht als ich. Meinem Laptop ist es zum Glück egal, wann ich darauf herumhacke und meiner Arbeit als Autorin nachgehe.

Jedenfalls freue ich mich sehr darüber, dass ich nicht jeden Morgen dieses schreckliche Gebimmele hören muss. Wenn ich meinen Tee getrunken habe, stehe ich tatsächlich auf. Das ist gar nicht mal so spät, im Gegenteil. Zwischen sieben und spätestens halbacht. Dann hole ich mir meine Yogamatte und lege sie ins Wohnzimmer auf den Teppich, denn dort ist es weicher. Das brauche ich morgens. Dann geht´s los. Unter Willis (mein Beagle) abfälligen Blicken erledige ich mein kleines Yogaprogramm. Jeden Morgen 20 Minuten, das reicht, damit ich mich für den Tag gewappnet fühle. Das Fenster vom Wohnzimmer geht so halb nach Osten raus, das ist schön. Denn während ich Yoga mache, kann ich beobachten, wie es langsam heller wird…

Und was macht ihr morgens?

2

Noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.